Neues wagen

zeichnen
bauen
formen

Seminare für Erwachsene
Leitung: Christiane Lüdtke

Meine Seminare starten immer mit einem Thema, mit dem das kreative Arbeiten seinen Anfang nimmt. Die gemeinsame Zeit „am Stück“ ermöglicht es, sich auf den Prozess zu konzentrieren und einmal neue Ausdrucksweisen und Techniken auszuprobieren.
Der Besuch aktuell gezeigter Werke in den WAI Galleries intensiviert die Auseinandersetzung mit den Themen und bietet zusätzliche Anregung.

Seminar 1
Linie und Volumen – Spannung der Gegensätze

Radierung auf Saftkarton

Unsere Welt lebt von Gegensätzen: groß und klein, dick und dünn, gerade und krumm, innen und außen, davor und dahinter. Sie können stark in ihrer Korrespondenz sein. Die Bildfläche wird Raum für ein intensives, aufregendes Spiel.
Wir ritzen unsere Bildideen direkt in die silberne Beschichtung von aufgeschnittenen Safttüten. Mit Farbe und Radierpresse entstehen anschließend Drucke auf Büttenpapier und Karton.

Termin: Freitag/Samstag, 28./29. Mai 2021
jeweils 10:00 – 17:00 Uhr
Kosten: 160 € inkl. Mittagessen und Obolus WAI Galleries, Material nach Verbrauch

Seminar 2
Bewegung und Mobilé

Die Welt und wir sind in ständiger Bewegung. Nichts ist still. Das ist beunruhigend und tröstend zugleich. Mit Draht, Holz, Papier und allerlei Material erschaffen wir uns eine Skulptur mit dem Ziel, sie in Bewegung zu versetzen. Ob sie winzig klein oder am Ende lebensgroß sein wird, entscheidet jeder individuell. Wenn möglich, arbeiten wir draußen im Arboretum und nutzen die Bäume als temporäre Aufhängung für unsere Skulpturen.

Termin: Freitag/Samstag, 11./12. Juni 2021
jeweils 10:00 – 17:00 Uhr
Kosten: 160 € inkl. Mittagessen und Obolus WAI Galleries, Material nach Verbrauch

Seminar 3
Die Sonne scheint auf alles ohne Urteil

Anders als in den Themenkursen, geht es in dem Wochenseminar darum, einen künstlerischen Ausdruck dafür zu finden, was mich aktuell in meinem Leben zutiefst beschäftigt und umtreibt.
Am Anfang steht die Besinnung auf mich selbst: Wir sammeln Zeichnungen, Gegenstände, plastische Skizzen und Gedankensplitter, die gleichsam als Metaphern und Symbole für unser Leben stehen.
Dann entwickelt Jede*r eine freie Arbeit in Zeichnung, Malerei oder Skulptur.
Zur Einstimmung werden kleine zeichnerische und experimentelle Aktionen in der Gruppe angeboten. Darüber hinaus kann sich im Einzelgespräch mit Christiane Lüdtke die Idee für eine bildhauerische Umsetzung formen.
Als Fundus wird ein Material- und Werkzeugtisch aufgebaut, der allen Teilnehmer*innen die Woche über zur Verfügung steht. Christiane Lüdtke sieht sich als behutsame Begleiterin in allen technischen und kompositorischen Fragen. Werksbesprechungen in der Gruppe ermöglichen den Einblick in die Arbeit der anderen und die Präzisierung der eigenen Arbeit.
Ein Besuch der Sammlung Reinking mit ausgewählten Kunstwerken ist wichtiger Bestandteil des Seminars. Er ermöglicht gedankliche Korrespondenz und Auseinandersetzung zwischen dem eigenen Tun und dem Statement anerkannter Künstler.

Termin: Montag – Samstag, 26. – 31. Juli 2021
jeweils 10:00 – 17:00 Uhr
Kosten: 420 € inkl. Material, Mittagessen und Obolus WAI Galleries

Seminar 4
Fremde Körper

Alle Menschen haben Körper. Und Arme, Beine, einen Rumpf. Wir sind gleich und (er)kennen einander – und doch hat Jede*r eine unverwechselbare Körperhaltung, eine individuelle Art, sich zu bewegen.
Es bleibt faszinierend, den Anderen anzuschauen: Was haben wir noch nie gesehen? Warum finden wir manches anziehend und anderes abstoßend? An welcher Stelle bleibt uns das Gegenüber fremd? Was zeigen und was verbergen wir? Wo sitzen Energie und Kraft?
Wir setzen uns mit Haltungen und Physiognomien auseinander, erforschen ihre Struktur und entwickeln eine Skulptur, die das Eigene im Fremden sucht.

Termin: Freitag/Samstag, 20./21. August 2021
jeweils 10:00 – 17:00 Uhr
Kosten: 160 € inkl. Mittagessen und Obolus WAI Galleries, Material nach Verbrauch

Ausblick

„Transparenz und Doppelung“ 4./5. Sept.
„was Bäume zu sagen haben“ 15./16. Okt.
„das Wesen der Oberfläche“ 26./27. Nov.
„über die Raserei und die Stille“ 4. Dez.